Die Rote Mauerbiene

Die Rote Mauerbiene

Ein neues bienen-freunde Projekt: die Rote Mauerbiene in unserem Bienenhotel.

Wir wollen uns auch für die Wildbienen einsetzen. Bei dem Konstanzer Wildbienen-Spezialisten Dr. Mike Herrmann haben wir 70 Kokons der Roten Mauerbiene bestellt. Sie kamen per Post und haben erstmal einige Tage im Kühlschrank verbracht damit sie nicht zu früh schlüpfen. Anfang März haben wir sie in unserem Bienenhotel eingenistet und seit ein paar Tagen schlüpfen die Ersten. Heute durften wir schon die erste Paarung beobachten (siehe Fotos).

Wildbienen leben im Gegensatz zur Honigbiene solitär. Sie suchen sich Ritzen in Mauern oder natürliche Löcher im Holz. Da beides in der Natur rarer wird sollten wir Bienenhotels aufstellen. Auch mit der Nahrung ist es schwieriger geworden: durch immer größere landwirtschaftlich genutzte Flächen und die Verwendung von Pestiziden finden die Wildbienen schwieriger Nahrung. Zum Glück säen einige Landwirte und Gartenbesitzer Blühwiesen. Auch wir werden in den nächsten Woche eine Blühwiese einsäen.

Liebe Grundstücksbesitzer: Machen Sie mit und leisten einen Beitrag gegen das Insektensterben: Stellen Sie Bienenhotels auf und säen Blühwiesen ein. Die Wildbienen ziehen dann auch ganz von selber ein.

Achtung: bitte erkundigen Sie sich vor dem Kauf bei Nabu, BUND und Co. Nicht jedes Bienenhotel und jede Blühwiese sind auch nützlich.

Unser Bienenhotel mit der Roten Mauerbiene
Die Rote Mauerbiene bei der Paarung